Kategorien
 
Abendfrisuren
Bob Frisuren
Brautfrisuren
Coole Frisuren
Damenfrisuren
Emo Frisuren
Frisuren 2016
Frisurenberatung
Frisurentrends
Frisuren mittellang
Frisuren schulterlang
Frisuren testen
Gothic Frisuren
Haare stylen
Haarfarben
Haarfrisuren
Haartrends
Haarstyling
Haarverlängerung
Herrenfrisuren
Hippie Style Frisuren
Hochsteckfrisuren
Hochzeitsfrisuren
Kinderfrisuren
Kurzhaarfrisuren
Kurzhaarschnitte
Langhaarfrisuren
Lockenfrisuren
Männerfrisuren
Moderne Frisuren
Moderne Haarschnitte
Neue Frisuren
Pixie Cut Frisuren
Pony Frisuren
Promi Frisuren
Rockabilly Frisuren
Strähnchen Frisuren
Trendfrisuren
Welche Frisur passt zu mir

Kontakt

Datenschutz
Impressum

Hippie Style Frisuren 2016 für den Sommer

Die Sechziger Jahre und die damalige Hippie-Bewegung haben nachhaltig auch stark die Mode- und Frisurenwelt mit den Hippie Style Frisuren mitgeprägt. Eine rasende und wilde Zeit brach an, Bob Dylan sang sich in die Herzen der Menschen, Pop Art war der letzte Schrei, man dachte "silbern" und die Kleidung war aus Papier oder mit bunten, kubistischen und abstrakten Mustern verziert.

Hippie Style Frisuren
© emmi - Fotolia.com

Androgyn wirkende Models wie Twiggy eroberten den Markt. Die Mondlandung fand statt und die Pille kam auf den Markt, die den Frauen eine ganz neu empfundene Unabhängigkeit ermöglichte, die sich dann auch bunt und sexy auslebte. Für Jugend und Rausch, Farbigkeit und Lebensfreude wurde geworben, Mary Quant entwarf in England den Mini-Rock, und hohe Plateau-Schuhe verlängerten auch optisch die Beine, die von da an offen und freizügig gezeigt werden konnten. Das Make up wurde mit dunklem Kajal aufgetragen, die Augen mit unechten, langen Wimpern versehen, wobei manchmal sogar Blumenmotive und Blütenblätter statt Wimpern verwendet wurden. Die Lippen schminkte man ganz im Sinne des Weltraumzeitalters silbern und weiß. Langhaarige Frisuren und Menschen in Schlaghosen, die gegen den Krieg demonstrierten und für Freiheit und Liebe plädierten, machten die Bewegung und den auch heute noch gut bekannten Hippie Style aus, der sich aufgrund seiner Vielfalt und Kreativität bis in die jetzige Zeit hinein immer wieder in der Mode, bei den Frisuren und beim Make up wiederholt und als Revival zurückkehrt.

Der Hippie Style Sommer-Look für 2016


Auch im Sommer 2016 ist der Hippie Style wieder für Männer und Frauen gefragt und topaktuell.

Der Look verkörpert eine innere positive Grundstimmung und Lässigkeit, die gerne nach außen hin gezeigt werden darf. Tipps und Möglichkeiten findet man dazu in Hülle und Fülle. Zu luftigen Tuniken, Jeans oder wallenden, farbigen Kleidern wird Tuch und lockere Haarmähne getragen. Sehr geeignet ist langes Haar, wobei hier auch mit Haarverlängerungen und Extensions nachgeholfen werden kann, die dem Haar mehr Fülle verleihen. In lange und glatte Haare schneidet man wippende Stufen und flechtet kleinere oder größere Zöpfe, die einzeln hinab hängen oder um den Kopf gebunden, schließlich mit bunten Zierblumen als Haarschmuck verschönert werden. Gekrepptes Haar, fransige Ponys, große Locken, wilde und leicht struppige Frisuren - alles ist erlaubt. In den Sechzigern trugen die Frauen auch sogenannte Bienenkorbfrisuren, die "Beehive" genannt werden. Dafür wird das Haar mit dem Kamm gegen den Strich im Ansatz toupiert und dann zu einer leichten Haarerhöhung angeordnet, damit ein voluminöser Effekt erzielt wird. Diese Frisur lässt sich mit dem Hippie Style schön kombinieren, insofern man die Höhe nicht übertreibt.

Die trendigste Frisur ist allerdings offen getragenes Haar, das in einen Mittelscheitel geteilt und mit Haarspangen, Bandanas oder breiten Haar- oder auch Stirnbändern geschmückt wird, wobei bei letzteren darauf geachtet werden sollte, dass die Gesichtsform nicht allzu rund ist. Solch ein Band wird auf der Stirn getragen und am Hinterkopf zusammengebunden. Seitlich heraushängende Haarpartien lassen sich schön mit dem Band verflechten. Weiterhin trägt man dazu lange und bunte Ohrringe oder Ketten in Blütenmotiven. Das Haar kann auch zu einem dicken, seitlich geflochtenen Zopf gebunden werden, wobei einige Strähnen herausgezogen werden, die dann lose der Frisur etwas Wildes und Freies verleihen. Desgleichen eignen sich Schmuck oder geflochtene Lederbändchen dafür, um kreativ in das Haar hineingearbeitet zu werden. Auch Männer können sich diesem Trend durchaus anpassen, ihr Haar mittellang, als Afro-Matte oder mit Seitenscheitel tragen. Wilde Dreadlocks erfordern natürlich etwas mehr Mut, es reicht aber auch schon, sich ein Tuch um die Stirn zu wickeln, um den Look zu perfektionieren.

Natürlichkeit in Haar und Mode ist also angesagt. Nie war es einfacher, sich zu frisieren und zu stylen als in diesem Sommer. Zusätzliche Tipps für den Flower Power Hippie Style sind künstliche Locken mit Pastell-Strähnen, Federschmuck oder glitzernde Kettchen.

Mehr zu diesem Thema

  • Hippie Bewegung
    Alles was ihr schon immer über Hippies wissen wolltet findet ihr über diesen Weblink bei Wikipedia.