Kategorien
Abendfrisuren
Bob Frisuren
Brautfrisuren
Coole Frisuren
Damenfrisuren
Emo Frisuren
Frisuren 2014
Frisurenberatung
Frisurentrends
Frisuren mittellang
Frisuren schulterlang
Frisuren testen
Gothic Frisuren
Haare stylen
Haarfarben
Haarfrisuren
Haartrends
Haarstyling
Haarverlängerung
Herrenfrisuren
Hippie Style Frisuren
Hochsteckfrisuren
Hochzeitsfrisuren
Kinderfrisuren
Kurzhaarfrisuren
Kurzhaarschnitte
Langhaarfrisuren
Lockenfrisuren
Männerfrisuren
Moderne Frisuren
Moderne Haarschnitte
Neue Frisuren
Pixie Cut Frisuren
Pony Frisuren
Promi Frisuren
Rockabilly Frisuren
Strähnchen Frisuren
Trendfrisuren
Welche Frisur passt zu mir
Themenrelevante Webseiten

Frisurenkatalog.eu
Hairbase.at
Hairblog.eu

Kontakt

Impressum

Rockabilly Frisuren für Männer und Damen

Der Rockabilly Style entstammt den 30er, 40er und 50er Jahren. Mode, Accessoires und Rockabilly Frisuren erschienen rebellisch und strahlten eine starke Sinnlichkeit aus. Rockabilly Frisuren trugen Männer wie Frauen und auch die oberen Gesellschaftsschichten waren von den Rockabilly Frisuren nicht ausgenommen. Schnelle Autos und Rock n Roll gehörten zum angesagten Lebensstil dieser Jahre und keiner konnte oder wollte sich den Impulsen der Subkultur entziehen.

Rockabilly Frisuren
© olly - Fotolia.com

Die Bilder der Vorbilder sind allgemein bekannt: Elvis Presley, James Dean, Jonny Cash, Frank Sinatra trugen Rockabilly Frisuren. Und sie dienen heute noch als modische Vorbilder. Wer stufige Kurzhaarschnitte als Herrenfrisur ablehnt und auf Pony verzichtet, ist heute mit der Anlehnung an Rockabilly Frisuren gut bedient. Der Trend zu Rock’n‘Roll Frisuren erfreut sich heute wieder besonderer Beliebtheit sowohl bei Damen als auch bei Herren und es gibt ausreichend prominente Vorbilder. In allen Ländern erlebt die Rockabilly Frisur wieder ihren Aufschwung und auch die Damen tragen trendige Frisuren, wie am Beispiel Rhianna oder Pink zu sehen ist. In Japan und in Amerika gelten moderne Variationen als ausgeflippte Modetrends. Der Siegeszug der Rock n Roll Tolle ist bereits seit den 80ern auf dem Vormarsch.

Rockabilly Frisuren für Damen


Rockabilly Frisuren liegen auch als Hairstyle bei den Damen groß im Trend.

Frauen benötigen generell längere und gewellte Haare, um dem Rock n Roll Frisurentrend zu folgen. Der Haartrend bei den Frauen verfolgt verschiedene Richtungen, die sich an unterschiedlichen Vorbildern orientieren. Die Bilder von Betty Page oder den Pin-Ups der 50er Jahre bieten Impressionen. Große Lockenwickler gehören in jedem Fall zum Styling. Frauen tragen einen Pferdeschwanz und dazu auch einen Pony oder eine Tolle, die nach hinten geföhnt wird und festgesteckt ist. Die Haare können ebenso gut lang herunterfallen und werden nach innen geföhnt. Die klassische Betty Page Variante sind schwarz gefärbte Haare mit Pony. Der Schnitt kann gerade, rund oder auch kurz ausfallen und der Pony wird nach innen geföhnt.

Zu den Rockabilly Frisuren bei den Frauen gehören auch Accessoires. Besonders beliebt sind Kirschen und Sterne. Möglich sind auch Totenköpfe und 8-Ball oder Würfel und Spielkarten. Auf den Haarreifen, Haarspangen oder Haargummis sind Karo- und Punktmuster besonders beliebt. Aber auch Streifen- und Leoparden-Designs finden großen Anklang. Die trendigen Rockabilly Frisuren für Damen sind sicher auch von Gwen Stefani, Sängerin der Musikband No Doubt, inspiriert.

Rockabilly Frisuren für Männer

Die Rockabilly Frisur für Männer ist gekennzeichnet von der Tolle oder Schmalzlocke. Dabei werden die Haare am Hinter- und Oberkopf länger belassen und nicht kurz geschnitten. Die Haare an den Seiten sind kürzer als die am Ober- und Hinterkopf. Nicht jeder Friseur weiß, wie Rockabilly Frisuren zu schneiden sind. Dafür sind die Bilder der prominenten Vorbilder eine gute Impression. Grundsätzlich ist der Schnitt der Rockabilly Frisur einfach und auch Kurzhaarfrisuren lassen sich gut zu Rock n Roll Frisuren stylen. Dafür reicht etwas Pomade nach dem Haare waschen. Nach dem Auftragen wird das Haar nach hinten gekämmt und es können auch Seitenscheitel gezogen werden. Pomade hält die Schmalztolle in Form.

Die klassische Elvis Tolle findet sich in modernen Variationen auf den Köpfen der Herren. Immer noch wird die Schmalztolle vorne getragen, doch an den Seiten können verschiedene Varianten geschnitten sein. Die Tolle kann einfach an den Seiten nach hinten gestrichen werden oder die Seiten-Haare werden rasiert. Auch ein rasierter Hinterkopf zählt zu den Variationen. Zum rasierten Hinterkopf gehört der Flattop. Der Flattop ist eine Art Haarbürste, die auf dem Kopf ihren Sitz findet. Dazu wird jede Menge Pomade oder Vaseline benötigt, um das Ganze zu fixieren. Statt Vaseline oder Pomade dient auch Melkfett für diesen Zweck. Die Koteletten dazu dürfen in keinem Fall fehlen, um den Greaser-Look zu vervollständigen.

Mehr zu diesem Thema

  • Rockabilly bei Wikipedia
    Bei Wikipedia gibt es jede menge historische Information rund um die Entstehung der Rockabillys und vieles mehr.